Sonntag, 2. September 2012

"Magic Mike" - Channing Tatum


Am Wochenende hab ich mir nun endlich "Magic Mike" angeschaut. Grund dafür war eigentlich nur, weil Channing Tatum mitspielt und ich den echt, echt super finde. Ansonsten hätte es mich nicht unbedingt so angesprochen, entgegen vieler anderer Damen, die da sabbernd auf Leinwand/Bildschirm starren und ihren Blick nicht von den, so muss man ehrlich gestehen, 1A-Körpern abwenden können. Bin nicht sooo die "Chippendales-Anhängerin"... Damit kann man mich also nicht wirklich locken.. Mit Channing Tatum aber garantiert..! xD

Hier mal noch der Trailer (obwohl er x-mal -wenn auch gekürzt- in der Werbung läuft).

Und weil ich diese (aber englischsprachige) Version auch noch cool zusammengeschnitten finde, poste ich die auch xD

Was ich aber schade finde, also im Trailer ausm TV, da wird ja eigentlich nur das Strippen gezeigt, was meiner Meinung nach die Geschichte des Films ja total unbeachtet lässt. So fragte mich meine Sis deswegen ja auch: "Was willst du denn mit diesem Film?? Ist ja nix Interessantes... Strippende Männer. Wuhuu..".

Okay, die Geschichte in "Magic Mike" ist jetzt zugegeben nicht die absolut Packenste. Ist nix wie jetzt zum Beispiel "Inception", bei dem ich sprachlos ausm Kino kam und nur dachte "O.M.G.! War das gerade echt hammer! So komplex und spannend und interessant und einfach: wooaaah!". Da war ich echt  umgehauen. Dennoch fand ich Magic Mike ganz cool, auch wenns nicht viel mehr zeigt, als man ohnehin schon nicht vermutet in dieser Szene.
Für mich interessant war aber auch noch der Punkt, dass Channing Tatum selbst das früher tatsächlich gemacht hat. Das Ganze ist daher auch ziemlich autobiografisch; er hat ja auch am Drehbuch mitgearbeitet - und natürlich an den Choreografien.

Channing Tatum ist für mich deshalb so "anziehend", weil der sooo genial tanzen kann. Es ist altbekannt, dass ich eine unheimlich grausame Schwäche für Tänzer (und je nach dem auch Musiker..) habe.. xD
Anfangs kam der kurze Trailer auch nur mit Matthew McConaughey und da war ich erst bisschen verwirrt. Als Tatum-Fan wusste ich ja, dass Channing so 'nen Film gemacht hatte, aber als er dann im Trailer nicht mal auftauchte, dacht' ich, ich würds vielleicht verwechseln. Unter diesen Umständen hätte ich den Film nicht geschaut.. xD'
Kleine Kostprobe?
gosh, dieser Körper.. diese Moves.. soo wow!

Btw, diesen Film können auch ruhig Jungs sehen. Die Stripp-/Tanzeinlagen überwiegen den Film bei Weitem nicht - und wenn die jeweils vorkommen, könnt ihr die Chance ja nutzen und euch euch bisschen abgucken, womit ihr eure Freundin mal überraschen könntet.. xD Ne, also wie gesagt, der Film hat ja noch 'ne Hintergrundgeschichte, die mit gewissen Trailern halt einfach untergeht. Geht halt um den Mike, der da paar Jobs hat und mit Strippen gut Geld verdient. Allerdings hat er ein anderes Ziel: Er möchte "Möbel nach Mass" anfertigen und verkaufen, aber der Umstieg ist nicht so einfach - aus "Bank-Gründen" und weil es wohl auch nicht so einfach ist, einen solchen Lifestyle von heut' auf morgen hintersichzulassen.
Channing Tatum hat das aber zum Glück geschafft und so können wir ihn auf der Leinwand bewundern, yaay!

Was ich auch echt cool finde, was aber nichts mit dem Film zu tun hat, ist, dass Channing Tatum und Jenna Dewan, die sich 2006 bei den Dreharbeiten zu "Step Up" kennenlernten, 2009 heirateten. Das ist für mich so das schöne Paar! Ich hoffe echt, dass das hält..!

Tjoooaaa, das war dann wohl mein Beitrag zu "Magic Mike". :3 Ich freu mich schon auf die weiteren Filme mit Channing Tatum. Diesen Monat kommt ja nochmals einer - 10 Years. Dann sogar zusammen mit seiner Frau Jenna Dewan-Tatum, yay!
xoxo!