Montag, 27. Januar 2014

"Es ist ja nur eine Katze" ..... #wtf

Ich weiss auch nicht... Aber heute war wieder so ein Tag, an dem ich mich frage, was mit den Menschen eigentlich los ist. Es schockt mich und regt mich immer wieder auf, wie gewisse Menschen über Tiere (genauer sogar: ihre eigenen!!) denken. Was für 'ne Moral die vertreten...
Wie der Titel schon sagt: "Es ist ja nur eine Katze". Natürlich gilt das nicht nur für Katzen, sondern für alle (Haus-)Tiere. Hund, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Vogel, etc. Aber bei Katzen hör ich das oft (und eben die kleinen Heimtiere). Meistens werden wir in der Tierarztpraxis mit solchen Aussagen dann konfrontiert, wenn es um eine schwere Entscheidung bezüglich Behandlung geht. Klar, jedem seine freie Meinung, aber wenn ich gewisse Sprüche höre, krieg ich echt Anfälle.

Wir hatten heute nämlich so einen Fall und es ging um eine sehr teure Operation. Aber die macht man nun nicht, weil: "Es ist ja nur eine Katze". Boah, diese Aussage.... Ich find's einfach so unfair. Weil wenn das Auto einen Schaden hat und man irgendwas daran reparieren muss, kostet's auch sehr schnell sehr viel und trotzdem macht man es. Da flucht man vielleicht 3, 4 oder 5x, aber schlussendlich lässt an es doch machen. Bei einer Katze, welche übrigens ein Lebewesen ist(!), tja, da muss man schon gründlich überlegen, ob's das wert ist. "Die Katze ist ja 12 Jahre alt und da müsse man realistisch bleiben". Ist ein Zitat von heute. Wirklich wahr. Wtf...
Leute, Katzen können heute gut 20 Jahre alt werden..! 17 Jahre oder gar 18 sind keine Ausnahmen. Im Gegenteil. Die Meisten werden irgendwas um den Dreh. Klar, man kann nicht sagen, wie lange die Katze lebt, aber 12 Jahre sind doch nichts für eine Katze. Ganz ehrlich.
Wenn man an einem Auto einen Hagelschaden ausbessern lässt, gibt auch keiner die Garantie, dass man in 2 Wochen nicht in eine Leitplanke rast oder so was und trotzdem repariert man das... Boah, eh..

Nein, echt, ich finds einfach mies. Menschen, die solche Sprüche wie "Ist doch nur 'ne Katze" bringen, sollten doch besser gar keine Tiere haben.... Die wissen diese Lebewesen nicht zu schätzen. Mal so null! Vielleicht reagiere ich über oder bin einfach zu hart, weil es mich so aufregt, aber irgendwie ist's doch wahr. Wären die Tiere solcher Leute bei wem anderes, hätten sie vielleicht andere Aussichten... Dann würde die Katze von heute z.B. noch leben und müsste nicht sterben, weil die Besitzer zu geizig sind, für ein  Tier Geld auszugeben. Ich verstehs echt nicht. Klar, sehen es nicht alle gleich, aber mein Gott, auch ein Tier ist ein Lebewesen, wie wir Menschen auch..! Auch sie leiden, empfinden Freude, haben ihre Vorlieben und wollen leben. 

Ich finde, es wird auch oft ausser Acht gelassen, was der Tierarzt da eigentlich für eine Bürde trägt. Viele stellen sich vor, dass sie zum Tierarzt kommen und der einfach so, zack, eine Spritze gibt und das Tier dann einschläft. Dass der Tierarzt gerade ein Tier töten musste, wird oft ausser Acht gelassen und dann reagieren sie noch verständnislos, wenn der Tierarzt für das Tier kämpfen möchte oder es aus bestimmten Gründen nicht einschläfern will/kann. Es macht uns auch keinen Spass, im Gegenteil!
Wer ein Tier hat, sollte auch über die finanziellen Mitteln verfügen, dem Tier helfen zu können, wenn es krank oder verletzt wird. Es zerreisst mir das Herz, wenn einige Tierbesitzer so gerne helfen würden, ihnen aber das Geld dazu fehlt. Das ist so hart... Und wiederum gibt's dann diese Tierbesitzer, die eben solche Sprüche wie "Ist ja nur ein Tier" bringen.... Dann fahren sie ins nächste Tierheim und holen sich ein Neues.

Krass wie Materielles immer mehr verehrt und geschätzt wird, während die wirklich wichtigen Dinge, nämlich Lebewesen wie Menschen und Tiere einfach an Wert verlieren... So was beschäftigt mich extrem. Das Tier konnte sich nicht aussuchen, zu wem es kommt... Und wenn man es aufgenommen hat, übernimmt man auch die Verantwortung dafür! Es ist doch einfach nicht fair, wenn man es dann hängen lässt, wenn es einen am meisten braucht....

Glaubt mir, ich hab schon sehr viel Geld für meinen Kater liegen lassen. Als er einst Harnabsatzprobleme hatte, erhielten wir eine Rechnung von insgesamt fast SFr. 4000.- und wir hätten ihn zuvor fast eingeschläfert. Wieso? Weil der eine Arzt meine Eltern bearbeitete, dass wir kein schlechtes Gewissen haben bräuchten. Wir seien ja eine junge Familie und das sei ja viel Geld und bla. Toll. Ja, das mag sein, aber für uns war Charlie schon immer ein Familienmitgleid.
Mir ist klar, dass das nicht für alle gilt, aber wofür hat man denn dann Haustiere..?? Ich würde so gerne mit solchen Leuten mal diskutieren, aber in meiner Position darf ich das ja nicht.. Vielleicht erklärt's mir ja einer von euch....

Wenn man solch eine teure Behandlung oder Operation ausschlägt, garantiere ich euch, findet ihr bestimmt jemanden, der euch darin unterstützt. Ist ja nur ein Tier.. Wenn man das Geld aber investiert, findet ihr allerdings ebenfalls mit Garantie jemanden, der das unnötig findet und sagt, dass ihr spinnt. Hab's bei Charlie selbst erlebt. Da ging's eben um dieses Harnabsatzproblem (und als wir der OP zustimmten, war es nicht mal sicher, ob er überhaupt gesund werden könnte). Er war drei Wochen im Tierspital und ihr wisst nicht, wie viele Leute meine Eltern kritisierten, weil sie das machen liessen... wtf. Die Verhältnisse sind einfach total verschoben und verdreht..

Ein Tier ist ein Tier, ja, aber wir Menschen sind für sie verantwortlich...!! Die Starken sollen doch immer für die Schwachen sorgen, also sollten wir das auch tun und uns um die Tiere kümmern. Sie leiden genau so wie wir den gleichen Mist und tragen mit uns die Konsequenzen für Dinge, die wir tun und Entscheidnungen , die wir fällen.

xoxo....

Dienstag, 21. Januar 2014

Bächtelisnacht 2014 - .. und ich als Jack Sparrow!


Gestern fand eines meiner Lieblings-Highlights im Jahr statt: die Bächtelisnacht! Ich gehe jedes Jahr hin und jedes Jahr nehme ich mir fürs nächste Jahr vor, mich zu verkleiden. Dieses Fest gehört ja zum Karneval und daher verkleiden sicht fast alle. Leider hab ich es dann immer verpasst, mich um ein Kostüm zu kümmern. Dieses Jahr war es anders. Ich wusste schon an der Bächtelisnacht 2013, dass ich mich dieses Jahr als Pirat bzw. Piratin verkleide möchte, aber dann kam mir der ideale Einfall. Und somit ging ich als: Captain Jack Sparrow!!!


Hey und ohne jetzt gross mit Eigenlob zu glänzen, ich finde, es sah echt gut aus!! Ich hab mich so sehr über mich selbst gefreut, so dass ich es kaum erwarten konnte, mich dort zu zeigen! xD ... und das müsst ihr mir doch lassen: ich sehe Jack Sparrow wirklich ähnlich!! Hab ich gut hingekriegt.. |3


Hier das komplette Outfit (wenn auch ohne Mantel..) und ein Jack Sparrow als Selfie xD
... und hier mal mit und ohne Mantel.. |3
Ich stand etwa 2 1/2 Stunden im Bad.. Also, inklusive anziehen und Frisur nachmachen. Ich hatte (obwohl ich es mir vorgenommen hatte) nie geprobt und hoffte einfach, dass ich es auf Gut-Glück auf den ersten Schlag schaffe, Johnny Depp in seiner Rolle als Jack Sparrow möglichst ähnlich auszusehen. Die Voraussetzungen waren ja eigentlich gut. Wir haben beide längliche Gesichter, gerade Nase, gleiche Augenfarbe, etc. Jedenfalls fing das "Geschmirr" auf meinem Gesicht an und ich war super aufgeregt, haha. Ich hab das Ganze fototechnisch festgehalten und vielleicht mache ich sogar ein Video-Tutorial dazu, denn ohne Witz, die Reaktionen auf das Endergebnis waren genial!

Ich traf mich jedenfalls mit einer Freundin und ihrem Freund. Später sollte dann noch Ilker, etc. kommen. Der Haupttreffplatz ist der abgesperrte Kreisel. Als wir ankamen (22 Uhr), wars noch etwas früh, denn es waren nur wenige da.

Nadia und ich <3


Es dauerte aber nicht lange, da kamen schon die ersten Fans meiner Kluft. Drei Frauen liefen an uns vorbei und da meinte die eine: "Oh, wow!! Schaut euch den mal an! Wie Perfekt! Genau wie Jack Sparrow! .. Warte, das ist 'ne Frau?!". Die machten sogar Fotos mit mir, haha. Und das war erst der Anfang... Denn sie sollten nicht die Einzigen und Letzten mit dieser Reaktion sein.
Sogar der Fotograf von der Zeitung war irritiert, als er an meiner Stimme hörte, dass ich definitiv kein Mann war.... xD Und ich lief ja auch wie Jack. Die Blicke der Leute waren sooooo genial! Einige schauten nur von Weitem, andere rannten her und wollten Fotos machen. Meine Begleiter waren ja nicht verkleidet und lachten nur, wie sich so viele um den Jack rissen und dann ganz verblüfft feststellten, dass er eine Frau war, haha. Ilker und der Rest der Klicke kamen dann auch hinzu. Rico hatte sich wie Zombie Boy geschminkt und Ilker wollte... hm.. der wollte einfach irgendein Geschmirr im Gesicht. Einen Stern.. xD' Ich dachte erst, er wollte es an "KISS" anlehnen, aber das war nicht beabsichtigt... xD'


Wir besuchten unsere Lieblingsbar und da war die Crew auch im Piraten-Style angezogen. Passte gleich! xD In diesem Lokal trafen wir dann auf ein Mädchen, die ein grosser Jack Sparrow-Fan war! Sie war ganz hyperig, haha. Wir machten dann ein Foto zusammen und sie umarmte mich ganz doll. Das war soooo süss!!!!


yay!
Meine zwei Piraten-Bräute.. |3~

.. und Rico's Selfie mit meinem iPhone.. Zur Strafe kommts nun auf den Blog, so!

Party war aber nicht nur in den Bars und Restaurants, sondern auch auf der Strasse.

Hier haute mich ein Typ an: "Hey!! Jack Sparrow! Mein Freund!". Und der zeigte irgendwie die heftigste Reaktion auf mein Frau-Sein. "Moment...!! Oh, mein Gott, du bist 'ne Frau?! Bist du 'ne Frau?? .. Oh, mein Gott! Du bist 'ne Frau! Wie geil sieht das denn aus?! Das geht gar nicht!!".

Und kurz darauf traf ich auf einen Genossen. Ein anderer Typ, der sich auch als Jack Sparrow verkleidete, aber na ja, ich würde mal sagen, ich hab ihn um Längen geschlagen... Sorry, Jack. xD


Der hatte noch ein Mädchen dabei und die musste halt auch bestätigen, dass ich es mit meiner Verkleidung besser getroffen hätte als er. Und müsste sie sich entscheiden, würde sie mit mir als Jack mitgehen, haha. Nochmals sorry, Jack.... xD

Ich sag euch, der Abend war so cool. Mein Ziel war es ja, möglichst genau wie Jack auszusehen und ich denke, das ist mir ganz gut gelungen. Das Feedback war einfach toll! Und die Leute waren dementsprechend super irritiert, als sie merkten, dass ich eine Frau bin... xD So viele ungläubige Blicke. Und jetzt bin ich irgendwo auf x Fotos drauf, die ich nie zu Gesicht kriege, weil ich sie nicht kenne, buhuu..
Nächstes Jahr gehe ich wohl wieder als Jack Sparrow.. Das hat mir so Spass gemacht, in diese Rolle zu schlüpfen..! Also. Falls ihr nächstes Jahr Jack irgendwo herumtorkeln seht, das bin ich! xD


Zum Abschluss noch ein "Jack Sparrow macht ein Spiegel-Selfie" xD
omg, Jack Sparrow in da house! haha.

Ach Leute, das sieht doch cool aus..! Was findet ihr?



.. und eine Preview vom Make Up-"making of". Wie gesagt, ich werde vielleicht ein ausführlicheres Tutorial dazu machen und evtl. sogar mit einem Video - weils einfach Spass macht..!

Würd das überhaupt irgendwen interessieren? °-°




xoxo <3.

Sonntag, 19. Januar 2014

WWF-Patenschaft für Tiere und ihren Lebensraum


Ich bin ja WWF-Mitglied und da krieg ich paar Mal im Jahr ein Info-Magazin, etc. Das Letzte kam im Dezember (oder November?) und daher ist das vielleicht nicht mehr top-neu, aber doch liegt es mir am Herzen....

Keine Ahnung, aber irgendwie macht es mich traurig, wenn ich an die Natur denke. Ich liebe es, Tier-/Natur-Dokus zu schauen und mir fällt immer wieder auf, wie wunderbar perfekt das alles ist. Wie perfekt durchdacht und wie atemberaubend schön die Welt ist. Sowohl in der Natur, wie auch in der Welt der Tiere. Gott leistete perfekte Arbeit <3.
Jedenfalls blutet mir oft das Herz, wenn ich lese, was der Mensch mit dieser Welt anstellt. Tierquälerei ist das, was ich am allermeisten hasse. Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich dem ein Ende setzen (dass irgendwie diese Leute der Schlag trifft oder so). Es ist abgründigst feige, sich an wehrlosen (oder wehrlos gemachten..) Tieren zu vergehen. Ich finde es pervers, dass man sich daran belustigt, wenn diese armen Geschöpfe leiden. Jegliche Art von Tierquälerei.. Ich finde keine Worte, wirklich. Angefangen bei schlechter Haltung, über zum Häuten, Tierkämpfen, bis auch einfach zur Misshandlung um sich selbst daran zu erquicken, wtf. Mal vorab: ich bin keine Vegetarierin und das wäre auch nichts für mich. Ich finde, mit Mass geht das und wenn man nicht immer das günstigste Stück Fleisch aus dem am weitesten entferntem Land aussucht..
Mit Tierquälerei bringt man mich sofort in der ersten Sekunde in unheimliche Rage. Nicht mal in Filmen (z.B. Thriller, Horror, etc.) ertrag ich solche Szenen. Da reichts z.B. schon, dass in "The Hills Have Eyes" die zwei Schäferhunde geschlitzt werden und dabei aufjaulen.

Na ja, jedenfalls machen wir die Welt immer mehr kaputt. Der Klimawandel ist allgegenwärtig. Das Eis am Nordpol ist am Schmelzen. Der Meeresspiegel steigt und die Eisbären haben ohne Eis keine Fläche für ihre Nachzucht und für die Jagd. Tiger werden gejagt. Man macht irgendwelche Heilsalben aus ihnen, verkauft die Felle, etc. Nashörner werden wegen dem Horn kaltblütig abgeschlachtet. Die Jungtiere (die noch kein brauchbares Horn haben) bleiben dadurch schlutzlos zurück. Elefanten werden die Füsse oder bekannterweise die Stosszähne unter brutalsten Umständen abgeschnitten.. Wofür?? Was soll das?? Wie krank ist das, bitte?! Oh, mein Gott, die Liste bedrohter Tierarten ist lang.. Aber jedes einzelne Tier auf dieser Liste, ist eines zu viel! Und jedes einzelne Tier, dass für irgendwelche Belustigung oder als Aufmotzung des Status' der Menschen (die doch einfach nur krank im Hirn sind..) leiden muss, so wie so! Oder auch die Rodung des Waldes oder Verschmutzung der Meere... Schrecklich... Obwohl ich im Tierschutz tätig bin und z.B. bei WWF Mitglied und Spenden einzahle, fühle ich mich sehr oft machtlos. Es passiert so viel Unrecht und irgendwie kann ich nirgends konkret etwas dagegen tun. Aber wenigstens kann man solche Organisationen unterstützen, ihre Projekte zu verwirklichen. Das ist besser als gar nichts!

Und im letzten Magazin von WWF war eine ganz niedliche Aktion aufgeführt:
Mit einer symbolischen Adoption für eine bedrohte Tierart und ihren Lebensraum.


Da kann man online eine symbolische Adoption für Tiger, Eisbären, Delfine, Pandas oder Braunbären abschliessen und erhält eine attraktive WWF-Tieradoptionsbox mit dem entsprechenden Plüschtier und Informationsflyer.

Diese Aktion finde ich cool und daher möchte ich euch gerne animieren, da doch mitzumachen! :D Kostet 80 Schweizer Franken pro Adoption.

Adoption bei WWF-Schweiz

Und ich hab auch auf WWF-Deutschland nachgeschaut und da gibts auch was für die Adoption und sogar für noch mehr Tiere, wie z.B. Elefante, Wale, etc. Da kann man sich schon ab 1€ täglich (Betrag nach oben nach belieben offen) als Pate für eine Tierart eintragen lassen.

Btw, die Plüschtiere sind auch echt niedlich!! Entweder selber behalten oder euren Liebsten schenken! hehe. Schaut's euch an!

Ich würde am liebsten gleich für alle eine Patenschaft aufnehmen.... Vielleicht mache ich das sogar..!! Echt, mir blutet das Herz bei diesem Thema. Da könnte ich stundenlang und romanweise schreiben.. 
Bitte, bitte, Leute, lasst uns was tun um diese atemberaubende Welt und ihre wunderschönen Geschöpfe noch länger zu erhalten und zu schützen!!!

xoxo.

Samstag, 18. Januar 2014

birthday!



make a wish <3

Gestern war mein Geburtstag und da ich eh noch Überzeit zu kompensieren hatte, nahm ich mir den Tag frei. Leider war das Wetter ziemlich mies.. Aber ich hatte eh noch einige Dinge zu erledigen und besorgen und da mein Geburtstag (den letzten Jahren zufolge) erfahrungsgemäss wie jeder andere Tag im Jahr verläuft, traf das auch dieses Jahr so ein. Ein Tag, so normal, so unspeziell, so langweilig (entweder langweilig oder stressig. Da ich frei hatte, war er dieses Jahr "langweilig") wie jeder andere.
Dafür hab ich hübsche Geschenke bekommen. Neben den zwei letzten "Gossip Girl"-Staffelboxen (hrhr) besitze ich nun auch so einen für-mit-Laptop-im-Bett-liegen-Tisch.. xD' Mit Lüftung! Perfekt. Das MacBook besitzt ja so was nicht selbst.. °-° Ausserdem hab ich Eintrittskarten zur "JapAniManga Night" bekommen. Also ich kenn das vom Namen her, aber war noch nie dort. Ich rechne mit einer mit der Connichi vergleichbaren Veranstaltung, aber sonst hab ich keiiine Ahnung, was mich dort erwartet.. xD' Ausser tonnenweise Cosplayer. Ich denke, ich werde bestimmt darüber bloggen. Und vielleicht treffe ich ja den einen oder anderen Leser dort an! ... He, JapAniManga Night, ladet mich das nächste Mal doch ein..!! xD *hust*
Des Weiteren gab es noch Raffaello und einen schönen, rosa Blumenstrauss! Und eine wunderhübsche Kette <3 Das ist übrigens die Kette, die man auf dem Foto oben sieht. Schlicht, aber elegant! Nicht aufdringlich und doch schmückend <3 Ich mag auch prunkvolle Sachen (meine Mitarbeiterinnen ziehen mich immer auf, dass bei mir alles so chic und glitzernd, etc. ist, haha), aber bei mir liegt man mit beiden Stilen nie falsch xD

Ach ja, da wir gerade beim Foto sind: ich liiiiebe Wunderkerzen! <3 Und die Idee zu diesem Foto kam mir zufällig, als ich die kürzlich gekauften Wunderkerzen rumliegen sah. Das Kleid, welches ich dort anhab, hab ich mir plusminus extra für den Geburtstag gekauft. Es ist eigentlich ein Überbleibsel der Silvester-Ware, nehme ich an. Für Silvester wäre es auch schön! Passt! Aber als ich's kaufte, dachte ich sofort, ich könnte es zu meinem Geburtstag tragen. Da ich keine Fete geplant hatte, hoffte ich auf ein romantisches Dinner.. xD Aber mein Prinz hängt wohl irgendwo in 'nem Baum fest und hat daher keinen Kopf dafür... also kein Dinner.
Dafür hat meine Ma ein leckeres Essen gemacht und den Tisch ganz hübsch geschmückt! Rosa! xD

Die Geburtstagsglückwünsche gingen schon um Mitternacht los und da mein iPhone (bzw. Whatsapp) die halbe Nacht schon klingelte, stand ich schon früh auf. Seit es Facebook gibt, haben die Anrufe von Verwandten stark abgenommen. Letztes Jahr hatte ich nur noch ein paar und dieses Jahr gar keinen. Stattdessen bombt mich Facebook mit Pushbenachrichtigungen zu, dass ein neuer Pinnwandeintrag verfasst wurde. Ich wüsste manchmal echt gerne, wie viele an meinen Geburtstag denken würden, wenn die Facebook-Erinnerung nicht wäre. Und auch wie viele derer, die mir via Whatsapp geschrieben haben, ohne Facebook ebenfalls gefailt hätten.. xD Na ja.
Es gibt nicht mehr soo viel zu erzählen. Somit schliesse ich den Blogeintrag hiermit ab!

xoxo <3

Donnerstag, 16. Januar 2014

Charlie & ich. || part 1


Auch wenn du nicht da bist.. Alles Gute zum 16. "Jahrestag", mein Pitchui <3..!!


Es sind nun bald 5 Monate verstrichen, seit Charlie gestorben ist.. Allerdings leide ich nach wie vor extrem unter diesem Verlust. Nicht einmal die Illu zu ihm konnte ich fertigstellen.. Bzw. ich hab ihn zwar schon fertig, aber für den Rest hab ich den Antrieb verloren. Muss ich mich mal wieder dransetzen..

Jedenfalls versprach ich die Erzählung von Charlie's Lebensgeschichte und irgendwie finde ich, ist heute ein guter Tag damit anzufangen. :3
Da das alles ein bisschen viel für nur einen Post wäre, werd ich es wohl in eine Serie aufteilen.. xD'


Ich wünschte mir schon seit ich denken kann eine Katze und lag damit meinen Eltern immer in den Ohren. Zu meinem 8. Geburtstag durfte ich wählen, ob ich eine Katze will oder mehrere Geschenke. Die Entscheidung war ziemlich klar: Katze!!
Von einer Bekannten meines Vaters hätte ich eine Katze bekommen sollen. Ein Weibchen, 6 Monate alt und frisch kastriert. Ich freute mich riesig, denn als "Sailor Moon"-Fan wusste ich sogar schon einen Namen: Luna (auch wenn sie nicht schwarz, sondern dreifarbig war). Allerdings sprang die Dame kurz vor der Abgabe ab. Sie wolle sie nun doch behalten. Somit fehlten noch 2 Tage bis zu meinem Geburtstag und meine Eltern standen ohne Katze da.

Der Arbeitskollege meines Vaters stiess per Zufall auf ein Inserat, in dem es hiess: "Katze zu vergeben, per sofort!". Klang schon mal gut. Mein Vater fuhr hin und rief gleich meine Mutter an. Das Gespräch lief laut Erzählungen so ab: "Hm, ist ein Kater. Er ist schön, aber hat lange Haare....", und daraufhin meine Mum: "Egal! Nimm ihn mit nach Hause!!".
Es war nämlich so: Die Vorbesitzer des Katers waren weggezogen, hatten ihn allerdings zurückgelassen. Manchmal kommt es zwar vor, dass Katzen einfach wieder zu ihrem alten Wohnort zurücklaufen, aber das war hier nicht der Fall (es wurde nachgefragt). Der Waldkatzen-Mischling wurde aus ungeklärten Gründen einfach nicht mitgenommen - Glück für ihn und für uns..!

Die älteren Frauen in der Nachbarschaft fütterten ihn, aber keine konnte ihn behalten. Er war ein ziemlicher Raudi und die Frau, die die Verantwortung für ihn übernommen hatte, hatte bereits einen Kater und die verstanden sich überhaupt nicht. Somit blieb nur, "Möckli" schnellstmöglich wegzugeben (sie nannten ihn so, weil er ein ziemlicher "Mocken" (=Brocken) war.. xD).
Dies geschah am Freitag den 16. Januar 1998. Einen Tag vor meinem Geburtstag. Mein Vater holte meine Mutter von der Arbeit ab und zusammen fuhren sie zu meiner Schule um mich abzuholen. Ich stieg ins Auto und sah links von mir eine graue Kiste mit Löchern. Da sei angeblich Bier drin. Gut, ich hatte mir nichts weiter dabei gedacht (rechnete nun eh nicht mehr mit 'ner Katze) und erzählte von der Schule, als nach einer Bodenwelle plötzlich ein Miauen aus der Kiste erklang. Ihr könnt euch vorstellen, die Euphorie war gross - um nicht zu sagen gigantisch..!
Zuhause stieg dann ein riesiger Kater aus der Kiste und ich war auf die allererste Millisekunde verliebt. Aber richtig..!! Er beschnupperte das Haus, liess sich aber von uns nicht wirklich anfassen, aber das ist ja auch klar. Ich freute mich so sehr, ihr könnt es euch nicht vorstellen.
Ah und am Abend klaute er meiner Schwester das Hühnchen vom Teller, als sie aufs Klo gegangen war… xD' Machte einen suuuper Eindruck, Pitchui...

Am nächsten Tag überlegten wir uns einen Namen für den Dicken, denn "Möckli" war nicht so unsers.. Als "Sailor Moon"-Fan dachte ich ja gleich an Artemis, aber das ist ja dann doch bisschen zu feminin.. Wir einigten uns auf "Charlie". Wieso? Ihr kennt vielleicht den Zeichentrickfilm "Charlie - Alle Hunde kommen in den Himmel"? (lol..). Da gibt es das Mädchen Ann Marie und die sagt immer so niedlich "Chaaarlie", so dass wir dachten, das nehmen wir, haha!

So ist Charlie also zu uns gekommen. Dies als kleiner Einstieg... ;3 Wie gesagt, es passt super zum heutigen Tag. Nun wisst ihr, was sich auf den Tag genau vor 16 Jahren zugetragen hat, hehe.

Hach, Pitchui... Du fehlst mir...

Freitag, 10. Januar 2014

Blog-Update || - taniadeandrade.com -


Ich überlegte ja schon eeeeeewig, eine neue Domain registrieren zu lassen. Meine Homepage, auf der meine Zeichnunungen und auch Geschichten drauf sind, erreicht man unter www.Lunia.ch. Okay, das ist ja leicht erklärt. Ich sagte dann immer: "'Lunia' wie 'Luna', einfach noch mit einem 'i'..!". Die Frage des Gegenübers war dann oft: "Wieso das? Und bedeutet das etwas?". Die Antwort lautet: Ne, heisst nichts. Aber ich wollte die Homepage als was "Eigenständiges" haben und nicht als "ich im Netz". Da taufte ich sie mit einem Fantasienamen und "Lunia" klingt ja irgendwie wie eine eigene Welt... xD
Ursprünglich war meine Homepage ja ganz anders aufgebaut. Da gab's super viel anderen Kram, der gar nicht mit meinen Werken zu tun hatte. Fanfictions gab's da auch, Klassenfotos, etc. Mit dem Hostwechsel (und dass ich daher eh alles neu machen musste) beschränkte ich mich dann einfach auf meine zeichnerischen Werke.
Irgendwann splittete ich ja noch meinen Blog aus meiner Homepage (wieso, könnt ihr hier lesen) und somit musste ich auch die Blog-Adresse fynnia.blogspot.com jeweils angeben. Da wiederum fragte man mich wieder (und wirklich immer xD): "Wieso Fynnia??? Du heisst doch Tania?!". ..... Und das dann immer zu erklären, wurde mir immer doofer... xD' Aber ich werd's euch jetzt mal erzählen: "Fynnia" war ein Charakter, den ich 2005 für eine Geschichte zum Online-Game "Ragnarok Online" erschaffen hatte. Ihr Name war eigentlich eine Ableitung von "Fynn", welcher der Name des Engels im Manga / Anime "Kamikaze Kaito Jeanne" bzw. "Jeanne, die Kamikazediebin" war. Von ihr war ich schon immer ein grosser Fan, hehe. Als Haupt- und mein Lieblingscharakter in meiner Fan-Fiction erstellte ich auch im Online-Game selbst einen Char mit diesem Namen und natürlich auch im Forum dazu.
Ab dann hiess ich eigentlich überall so und es wurde zur Routine. Damals konnte man den Namen auch googeln und es kamen nur meine Accounts, Seiten, etc. Da ich die Schreibweise dieses Namens selbst zusammengesetzt und nicht irgendwo abgeguckt hatte, war das für mich eigentlich verständlich. Mittlerweile ist der Name aber verbreiterter, auch wenn das einfach nur Zufall ist.
Für mich war's jedenfalls klar, dass mein Blog auch mit "Fynnia" gekoppelt wird und joa, seither steh ich immer in direkter Verbindung mit diesem Namen.

So. Das ist der Grund, warum ich mich oder meine Accounts "Fynnia" nenne. Ich fand's logisch, mich überall gleich zu nennen.. xD

Dennoch spielte ich schon lange mit dem Gedanken, auf meinen richtigen Namen zu wechseln. Früher war ich eh mehr fürs Anonyme und hätte das niemals gemacht. Meine Einstellung und Sichtweise hat sich aber mittlerweile geändert und nun stehe ich gerne mit meinem Namen hin - wohl auch, weil ich mich endlich mit meinem Vornamen angefreundet hab, den ich früher immer super doof fand xD ("Tania... was' das..? Tania... Tania Sofia geht noch. Das ist schön. Aber Tania...?! Tse..." .. xD' jaja..).
Nun stand aber auch Folgendes im Raum: "Toll. Jetzt hab ich Blog und Homepage getrennt. Wer soll denn jetzt mit meinem Namen versehen werden und erreichbar sein?". Diese Frage und auch der Punkt, dass ich "taniadeandrade" zu lang und unübersichtlich fand, waren der Grund, warum ich ewig brauchte um mich selbst zu überzeugen.
Neulich sagte ich mir aber: "Jetzt oder nie!", und da ich finde, dass so eine persönliche Domain am besten zu meinem Blog passt, darf ich nun verkünden, dass ihr mich nun unter folgenden Adresse erreichen könnt:



Der Blog wird aber auch weiterhin (oder vorerst) unter fynnia.blogspot.com erreichbar sein. Komplett von "fynnia" lösen, konnte ich mich bislang nicht.. xD' Zum Einen gibt's ja auch Verlinkungen mit dieser Adresse und zum Anderen finde ich dieses Blogspot-Dings eigentlich ganz cool, haha. Deshalb laufen beide Adressen zumindest vorerst parallel. Ob ich das irgendwann ändere, weiss ich noch gar nicht, aber das hat noch Zeit. Ausserdem hab ich eh noch Accounts, die auf Fynnia lauten.
Hach, mich freut das..! Und eigentlich ist die Adresse gar nicht sooo schwierig. Wenn man meinen Namen kennt, gelangt man auch auf meinen Blog, so! xD Damit hab ich mir einen kleinen Traum erfüllt, hehe. Ein Grund mehr, den Blog noch besser aufzuziehen! Ich mein.. Dieses Jahr hab ich mein 9. Jubiläum im Bloggen und wäre schon cool, wenn ich mich endlich mal wieder dahinterklemme.

Bleibt mir treu <3

xoxo.

Dienstag, 7. Januar 2014

Von Liebe, Hochzeit und kitschigen Träumen.


Hallo, Leute! Wie geht's euch?
Ich verbringe zurzeit suuper viel Zeit mit Zeichnen. Man bringt mich schon gar nicht mehr aus dem Haus, oder einfach nur sehr wenig... @.@' Aber es muss sein, auch wenn alles andere nun bisschen auf der Strecke bleibt. Dafür laufen aber nebenbei immer irgendwelche Animes.. xD Aktuell "Rock 'n' Roll Kids" (Aishite Knight). Davon hab ich ja auch die Mangas. Ich liiiiebe es <3 So süss und unschuldig. Alles nur über Liebe und Heiraten, etc. "Wedding Peach" löst was ähnliches aus. Das ist sooo geladen mit Liebe und cuteness, dass ich im Herzen sofort Frühling hab, haha. Auch mit den Farben und so. Keine Ahnung, aber es macht gute Laune..! Ich bin einfach eine super-romantische Person... So Liebesgeschichten und Träume verzaubern mich ganz doll und da gerate ich sofort selbst ins Schwärmen und Träumen... <3
Ich träume ja seit klein auf von meinem Prinzen und grosser Liebe, grosser Hochzeit und alles, was dazugehört, inkl. "glücklich zusammen bis ans Ende aller Tage".

2014 war ("planmässig") für mich immer ein "grosses Jahr". Wieso? Na ja, ich werd's euch verraten. Aber nicht lachen..! xD Das sind Träume eines Teenagers, welcher von klein auf mit Walt Disney-Filmen und Animes gross geworden ist (und "erzogen")..! Ich hatte also komplett-Brainwash von der Zuckerwattenwelt..
Als Teenager (also wir reden hier von irgendwie 12, 13 oder so..) setzte ich mir fest, bzw. stellte mir vor, dass ich mit 24 heiraten würde/möchte. Wenn ich das heute den Leuten erzähle, sind die Meisten eigentlich total entsetzt: "Waaas?? Mit 24?! Du spinnst ja. Da hast du ja noch gar nicht gelebt. Und wofür willst du so früh eine Braut werden? Damit du mit 30 oder 28 geschieden bist?". Da denk ich mir nur "wtf".. Ich hab nicht vor, mich scheiden zu lassen. Im Gegenteil. Ich plane eigentlich, nur 1x zu heiraten, weil das dann der Richtige ist..! xD (hoff ich...). Und ganz ehrlich, es ist heute zwar leider Gottes selten, aber Ehen können halten. Auch jung geschlossene Ehen..... und was soll das mit "du hast dann noch gar nicht gelebt"..?? °___°' Auch wenn Barney Stinson das Gegenteil behauptet: das Leben ist mit der Ehe nicht vorbei. Und nicht vergessen: sogar Barney selbst heiratet dann...!
Aber zum Grund "wieso mit 24 Jahren heiraten?": Da ich mit grossen Liebesgeschichten/-Märchen aufgewachsen bin und die Animes wie Sailor Moon, Wedding Peach, etc. sich auch immer um die Liebe und den Traummann drehen, färbte das irgendwie auf mich ab. Ich bin ja so wie so sehr verträumt. Gebt mir dann solchen "Stoff" und ich erschaff euch sogar eine komplette und ganz neue Welt...! xD (Und dann kommt "Twilight" und dann is eh vorbei mit mir, haha). Na ja, jedenfalls stellte ich mir die Suche nach meinem Prinzen / Tuxedo Mask (oder Saya, hrrr) / Yosuke / Takanari / Ranma / Edward oder wen auch immer man hier nennen mag, einfacher vor. Beziehungsweise, ich hab nicht mit all den "soapigen" Hindernissen gerechnet.. xD' Okay, ich wünschte mir schon auch eine grosse Liebesgeschichte und so und ich lege Wert auf ein "Happy End"..! Ah und jetzt kommt wieder der Spruch "Liebe hat kein Happy End. Denn wahre Liebe endet nie". Jaaaa, ich weiss, aber das meine ich ja auch nicht, wenn ich von einem Happy End rede. Sondern dass wir glücklich bis ans Ende aller Zeit zusammen leben... |3~ Ah, ne! "Alle Zeit der Welt ist nicht genug. Aber beginnen wir mit 'für immer'" (Zitat Edward Cullen)... Kitsch pur, aber auf so Sachen steh ich total..! Und deshalb muss ich auch bei Szenen wie diese einfach immer flennen..
 

.. omg, da blüht mir das Herz auf.. <33 .. und die Augen überfluten xD'
Aber ich finde es schade, dass sie so ein Hochzeitskleid hatte.. Mir persönlich wär's viiiel zu schlicht. Ich stell mir für mich eines im Ballkleidstil vor, hehe. Ich hab da sogar genaue Vorstellungen, wie das Kleid aussehen würde. Seit Jahren studier ich dran herum, haha xD Auch bezüglich der Hochzeit hab ich viele Ideen und die Feier, etc. Hach... Was den Antrag angeht.. hmm.. Schwierig. Was würd ich mir wünschen...? Das könnte ja ein anderes Blog-Thema sein xD Überhaupt könnte ich hierfür eine separate Kategorie machen °-° Gegebenenfalls sogar eine Serie, falls ich mehrere Posts dazu verfasse - was durchaus möglich wäre, bei all meinem verträumten Stoff.. xD'

Nochmals zurück zu meinem Heirats-Plan: Ja, wie gesagt, ich legte mir das alles damals zu Schulzeiten zurecht und da ich 24 schon immer eine sehr schöne Zahl fand, dachte ich, passt doch super (und ich war mir sicher, dass ich bis dahin schon lang genug mit "dem Richtigen" zusammen sein würde, um ihn mit 24 heiraten zu können xD'). Ich wollte halt auch eine hübsche, junge Braut sein... |3 Allerdings siehts leiiiiider nicht danach aus, als würde ich dieses Jahr noch heiraten, haha. #faaail. Also kann ichs mir abschminken. meeeh... Aber hoffentlich irgendwann..! ><'

Tja, so Blabla ist eigentlich ganz entspannend.. |3 Einfach so ein bisschen erzählen und so. Und was wäre dafür besser geeignet, als mein Blog.
Also, falls ihr weiter so verträumten und kitschigen romantischen Kram lesen mögt, schaut weiterhin vorbei! Da folgt sicher noch einiges. Vor allem häufen sich zurzeit die Verlobungen in meinem Freundeskreis. Das kurbelt meine Träume nur noch mehr an, haha..

Nun dann! xoxo <3

Sonntag, 5. Januar 2014

Im neuen Jahr.


Willkommen im Jahr 2014! Ich hoffe, ihr seid gut gestartet und habt schön gefeiert! Bei mir hielt sich das Feiern in Grenzen, aber dafür hab ich nun das durchgezogen, was ich letztes Jahr schon vorhatte: im Bett chillen zu 'nem guten TV-Programm. Klingt langweilig? Mag sein - zumindest den Reaktionen meiner Mitarbeiterinnen zu folge.... xD' Und ja, ist nicht sonderlich kreativ, aber ich habs genossen. Vor allem weil das TV-Programm tatsächlich gut war..! Ich hab nämlich ab 19:20 Uhr "The Big Band Theory" geschaut und das war ein Marathon bis irgendwie 3 Uhr oder so. Keine Ahnung mehr wie lange, weil ich bin irgendwann eingeschlafen, aber: Danke Pro7 für diese super Idee! .. Okay, ich hätte ja sonst auch die DVDs, aber egal!

Nun, habt ihr euch irgendwelche Vorsätze ausgedacht? Ich hab irgendwie nicht viele. Vielleicht hätte es Sinn, dass ich sie hier im Blog niederschreibe. Einfach damit sie irgendwo festgehalten sind und ich mich vielleicht eher daran erinnere, haha. Hm, da wäre z.B. Buchhaltung führen.. xD' Das Altbekannte: Wieder mehr bloggen. (Das ist neben Arbeit, Manga-Zeichnen, Reallife, etc. nicht mehr so einfach, hm). Aber vor allem: ein besseres Jahr als das letzte haben.. Keine Ahnung, aber als ich heute durch die Stadt ging und über diesen Post nachdachte, hatte ich irgendwie das Gefühl, dass dieses Jahr gut wird; Dass es ein bisschen "mein Jahr" wird. Ich hoffe nur, ich verschrei das nicht schon zu sehr, aber ich glaube, es hätte Potential.

Allerdings beginnt es bereits kacke - wenn auch etwas mit Verzögerung. Mir ist nämlich mein iPhone aus der Jackentasche zu Boden geknallt. #jackpot #fail #fml.
Jetzt hab ich ein völlig zersplittertes Display und hätte ich keine Folie drauf, würden die Splitter wohl rausfallen oder so.
 

Hasssss, sag ich euch.. Wenns wenigstens nur 1 Riss wäre oder so. Aber nee, ich seh jetzt alles wie durch ein Netz und vertipp mich, weil ich nicht genau sehe, was ich schreibe. Ich vertippe mich nun sogar noch öfter als damals mit meinem alten iPhone, welches irgendwann keine Displaybeleuchtung mehr hatte (fleissige Blogleser erinnern sich ja an diese Tragödie...), sprich: ich konnte kaum sehen, was ich überhaupt schrieb.
Mein Plan ist es nun, das Display auszutauschen. Es muss einfach die Zeit bis im Herbst schaffen, weil ich da das neue iPhone holen will. Also, entweder iPhone 6 oder halt einfach iPhone 5s, falls mir das 6er nicht zusagt. Da ich das damals beim 5er schon sagte und ich dann begeistert davon war, so dass ichs mir dann holte, wird's wohl beim Neuen von diesem Jahr auch so laufen.. xD' Es sei denn es ist wirklich grottig oder so.

Na ja, es gibt eh noch paar Dinge zu verkünden, aber dazu ein ander Mal.

Auf ein super Jahr! <3

xoxo.