Dienstag, 20. August 2013

Pitchui's Baustellen III.


Nun der angekündigte Post zu Charlies Pfötchen. Ich habe ja im Eintrag zuvor berichtet, dass er hinten links einen lateralen (seitlich aussen) Bänderriss im Tarsus (Sprunggelenk) hat. Das geschah wahrscheinlich, als er von meinem Bett sprang - allerdings ist das nicht eine Sache von einem Mal. Das Band war bestimmt schon diverse Male angerissen geworden und bei der krummen Landung von diesem Sprung neulich, hats das Band halt endgültig zerrissen.

Ich habe heute jedenfalls noch Fotos "am Objekt" gemacht um euch mal zu zeigen, wie so ein kaputtes Pfötchen aussehen kann - und keine Sorge, das tat ihm nicht weh..!

Hier seht ihr die rechte Pfote. Ich kann sie nur ein kleines bisschen nach innen biegen, während die linke Pfote...

... gleich einen ziemlich Knick macht. Das ist eben, weil die Bänder aussen gerissen sind und das Gelenk nun nicht mehr stabilisieren.

Hier habe ich versucht, die Unterschiede nebeneinander zu zeigen, aber war nicht so einfach. Ich finde halt auch, dass man es live viel besser sieht, als so auf Fotos... xD'

Ich denke, hier sieht man den Unterschied am besten. Die Beine sind gerade und nur die Pfoten werden nach innen leicht angetippt.

Weil wirs Charlie super-gerecht machen wollten, wurde sogar eine kleine Holztreppe gebaut, weil der Tritt auf das Stühlchen, dass zuvor eh schon dort stand, immer noch etwas hoch war. Leider will er die Treppe nicht... Da springt er ohne Rücksicht auf Verluste lieber gleich hoch, als dass er die benutzt. Also haben wir das Stühlchen wieder hingestellt. Ist besser als gar nichts..... Dieser kleine Sturkopf..!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen