Donnerstag, 19. September 2013

Seminar-Wochenende mit Royal Canin

Am Wochenende war ich von der Arbeit aus an einem Seminar von Royal Canin. Es ging um Kommunikation, Bedürfnisse des Kunden zu erkennen, etc. mit Verkaufstraining, welche Begriffe man meiden sollte, was man stattdessen sagen soll, usw. Das Seminar war wirklich gut und gefiel mir total! Ich war ja mit einer Mitarbeiterin dort und während die total nervös war, hatte ich gar keine Zeit gehabt, Nervosität aufkommen zu lassen. Ich war einfach gespannt, haha.
Allerdings begann der Tag total schief. Fing schon damit an, dass ich um 15 Minuten verschlafen hatte und das waren die kostbaren Minuten, die ich wirklich gebraucht hätte. War nämlich gleich schon hektisch, ich fand die Sachen nicht (weil die Hälfte davon noch in meinem Urlaubskoffer vom Vortag lag), etc. etc.. Meine Tasche für das Hotel war noch nicht gepackt, ich musste dann noch 3x wieder zurück ins Haus, weil ich noch dieses oder jenes vergessen hatte und ich hätte um Haaresbreite meine Kollegin angerufen und gesagt, dass ich nicht komme. Denn so, wie mein Morgen gerade lief, würde ich mich wohl noch verfahren... Hätte ja gerade noch gefehlt - und btw. war mein Navi-System unter anderem etwas von dem, weswegen ich nochmals nach Hause musste. Weiter ging es dann damit, dass an der Tankstelle x Autos schon standen und ich eh schon 10 Minuten im Verzug war. Argh..! Gut war allerdings (was ich zu dem Zeitpunkt zwar noch nicht wusste.. xD), dass meine Kollegin eh auch 10 Minuten verspätet war und so hob es sich wieder auf.

Entgegen der Befürchtung, dass es in den Tunnel Stau gibt, ging es aber ganz gut und so kamen wir beide rechtzeitig an. Mit der Seilbahn ging es vom Parkplatz hoch zum Hotel.

Seminar- und Wellness-Hotel Stoos **** 

Ich, schön eingepackt.



Das Seminar ging um 10 Uhr gleich los und wir trafen einige schon bekannte Gesichter an. Die Seminar-Leiter und -Coaches kannten wir ja schon. Der eine ist "unser" Aussendienstmitarbeiter von Royal Canin, der unsere Praxis betreut und der andere, Marius Boesch, ein ehemaliger Profi-Hockeyspieler, der mittlerweile Coach-Trainings anbietet. Die beiden sind zurzeit auch bei uns in der Praxis für Coachings. Sie begleiten uns im Arbeitsalltag und geben uns Tipps oder weisen uns auf Dinge hin, die wir besser machen/sagen könnten. Ich liiiiebe die Tage, an denen sie da sind, haha. Ich mag die beiden total! Dementsprechend versprach ich mir schon im Vorfeld ein cooles Seminar, denn diese beiden Herren sind einfach zu cool xD ... und später dann Wellness….!!
Meine Kollegin und ich waren in der 6er-Gruppe des Aussendienstmitarbeiters. Insgesamt gab es fünf solche Gruppen (... und Frauen-Power puuur xD).

Das Mittagessen war für mich vegetarisch und ich fand's lecker.

Am Nachmittag ging es genauso spannend weiter, wie am Morgen und plötzlich war es schon soweit: Wellness-Zeit..! Wir mussten uns aber ein bisschen beeilen, weil in 1 1/2 Stunden mussten wir wieder an der Rezeption stehen. Zum Abendessen würde es nämlich mit einer Gondelbahn, die extra für uns in Betrieb gesetzt wird, in ein Restaurant an der Bergspitze gehen. Da mussten wir natürlich pünktlich sein, sonst konnte man nicht mit.
So schmissen wir uns ganz schnell in unsere Bikinis und Bademantel und sind runter. Der Whirlpool draussen war cool, aber das wieder-Aussteigen soooo hart.. xD Im Saunabereich fanden wir dann ein bequemeres Sprudelerlebnis. Ich hab leider total verpeilt, davon Fotos zu machen.. Daher verweise ich gerne auf die Homepage dieses hübschen Hotels! www.hotel-stoos.ch

Wir kamen ganz knapp zu der vereinbarten Zeit an der Rezeption an und schon ging es zur Gondel. Meine Mitarbeiterin hatte Höhenangst. Das war weniger cool... Oben angekommen hatten wir aber eine hammermässige Aussicht..!


Zu Essen gab es das:
Tartaren-Hut.

Da klatscht man das Fleisch auf diesen eisernen Hut mit den Haken. Mir hat's echt geschmeckt! Ausserdem wurde mein Wunsch nach Reis an diesem Abend auch noch erhört (auch wenn da noch Pommes liegen.. Da wusste ich noch nix vom Reis.. xD'). Jackpot!
Die Stimmung war genial. Wir konnten alle so ohne Ende reden, albern und so, dass es von mir aus noch gerne länger hätte gehen können.
Eine kleine Fortsetzung gab's dann an der Bar im Hotel - wo ich vom Barkeeper mehr oder weniger "ausgelacht" wurde, dass ich mir einen Ice Tea bestellt hatte.. °-°' Egal, haha!


Am nächsten Morgen ging es mit gleich guter Stimmung weiter. Und echt interessant! Diesmal ging es um die LIFO-Methode. Wir mussten im Vorfeld 18 Fragen beantworten, bzw. die vier gegebenen Antworten so einordnen, wie sie für uns am zutreffendsten waren. Das wurde dann ausgewertet und ergab, welchen Stil wir präferiert einsetzen: Unterstützend/Hergebend, Bestimmend/Übernehmend, Bewahrend/Festhaltend, Anpassend/Harmonisierend.
Ich finde das SO spannend, echt! Ihr solltet auch mal so einen Test machen. Ich hab euch noch eine Kurzinformation plus sogar den Eintrag bei Wikipedia rausgesucht. Und für die, die es googeln: LIFO steht für "Life Orientations".

Ansonsten gab es sehr viele Rollenspiele in diesen zwei Tagen, in denen wir üben konnten, wie wir im Gespräch mit dem Kunden reagieren können/sollen, wie man die Gespräche führt, etc. Jetzt nur noch weiterhin üben und dann klappt das, hehe.

Nach dem Kurs gab es ein Diplom und um dem Stau zu entkommen, entschieden wir uns dazu, erst später loszufahren und die Wartezeit mit Wellness totzuschlagen. Könnt's besser sein? Ne, haha.
Wie gesagt, dieses Seminar-Wochenende war so toll. Ich hatte Spass und vor allem war es sehr lehrreich. Würde ich jederzeit gerne wieder mitmachen.

xoxo! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen