Samstag, 28. Juli 2012

Portugal 2012: Urlaub

Ich bin zurück! :D und zwar von meinem Urlaub in Portugal.
Wahrscheinlich muss ich meinen Portugal-Eintrag bisschen aufsplitten, damit er nicht noch länger wird, als sonst schon befürchtet... So hätte man diesen Eintrag als Hauptpost und Zusammenfassung und dann noch speziell:
- Ozeanarium
- Instagram-Urlaubs-Post (evtl..)
- Outfit-Post
- Haul-Post (auch nur evtl..)

Sie werden im Blogeintrag verlinkt :3 Ich möchte auch hauptsächlich Bilder sprechen lassen, als euch mit einem super detaillierten Eintrag zu erschlagen.


Die Hinreise war soweit gut (mit der Jacke, 'nem "Talisman" und 'nen super süssen Brief - alles von meinem Freund - sowieso xD), keine Turbulenzen wenn ich mich recht erinnere und am Flughafen Lissabon wartete der Freund meiner Schwester bereits seit einigen Stunden auf uns. Er kannte den Flughafen nun tiptop xD
Wir kamen erst spät abends an und fanden gerade noch knapp vor Küchenschliessung in 'nem Einkaufszentrum ein leckeres Abendessen. Danach nur noch ab ins Bett.

"Torrada" zum Frühstück und später O-Saft mit 'nem "Bolo de aroz".
Am Tag darauf stand uns eine zwei-Stunden-Autofahrt zur Stadt meiner Grossmutter. Zum Mittagessen ging's in die Nähe vom Strand, wo ich diese leckeren Tintenfische serviert bekam.. <3
"Lulas". Daila wurde richtig neidisch... xD
Am Strand selber wars aber ziemlich windig.... meine Haare waren danach übelst verknotet...!
Ilker konnte kein Wort Portugiesisch, aber er verstand sich auf Anhieb blendend mit meinem kleinen Cousin. Ein Herz und eine Seele waren die beiden.. xD Und so sah das irgendwie die ganze Zeit aus:
Im Park machten wir dann noch paar Fotos und steuerten unsere Crêpes an. Zuuu lecker <3. Und man findet irgendwie immer und überall Crêpes in Portugal oô
..mit Cookie-Eis zum Banana-Split!
Aufm Rückweg sah das dann irgendwie so aus:
...
wie 'n Äffchen klammerte sich mein Cousin an Ilker's Arm.. xD' Als er das das erste Mal gemacht hat, ist Ilker super erschrocken: "Wenn ich ihn jetzt nicht gehalten hätte, wäre er volle Kanne aufn Boden geknallt. Der spinnt..!". xD'
Und ich glaub, er war bissi neidisch... "Sch*********..! Ihr Brasilianer werdet ja mit sixpack geboren..!!", meinte er.. xD (Mein Cousin ist fünf).

Montag waren wir wieder in "Lisboa". Am Abend trafen wir dann meine andere Grossmutter, meinen Onkel und ein paar Freunde ausm Viertel.
Gruppenfoto.
Allerdings machten wir uns nach dem Abendessen auch gleich noch aufn Weg in den Süden Portugals, nach Portimão im Algarve. Btw, Ilker und ich suchten an jeder Raststätte, Café oder Bar nach Wi-Fi.. xD'
Der kleine Cousin vom Vortag war (mit seinem Vater) dann auch dabei. Der Startschuss für eine lebedinge und aufgeweckte Woche in Portimão *hust*.
Ilker kam dann auf die Idee, abends jeweils was aufm Balkon trinken zu wollen und organisierte das:
Ich sag nur soviel: man kam praktisch niemals dazu...

Dienstagabend hätten wir uns eigentlich mit meiner Familie treffen sollen, aber wir schafften es zeitlich nicht. Ein Bekannter, der in Portimão wohnt, brachte uns daher zum Abendessen zum Brasilianer. Das war echt 'ne suuper Stimmung und das Essen war echt lecker! Es war der "Rodízio"-Abend und eiiiigentlich hatten sie schon geschlossen. Für uns arrangierten sie aber dennoch ein riiiesen Menü. Rodízio funktioniert so: Man zahlt pro Kopf einen fixen Preis und hat dann z.B. 'ne Karte oder Gegenstand am Tischrand, eine Seite rot, die andere grün. Solang grün oben ist, wird immer weiter essen gebracht. Egal wie viel schon da ist. Also wie "à la discrétion". Erst wenn man es zu rot umdreht, hört die Zufuhr auf. War cool. Natürlich mit Musik und Tanz.
mmh ¦3.. ~
Ah und ich war erstaunt über die Technik, wie der abgeräumt hat..! Einfach alles auf ein grosses Tablett. Das sah so aus:

Mittwoch suchten wir in der "Strandpromenade" diverse Läden auf. Natürlich ist das Meiste zu dieser Zeit (Hochsaison, was die Touristen angeht. August ist's dann sogar noch schlimmer) völlig überteuert. Und wenn sie merken, dass jemand Ausländer ist, kann man das tiefe Runterhandeln praktisch vergessen. Deshalb mussten wir zum Beispiel bisschen drauf achten, dass wir mit Ilker nur flüsterten. Dort holte ich mir bisschen Ideen und einen Überblick an Dingen, die ich ggf. an meine Leute zu Hause verschenken könnte. Allerdings gab es vieles, was für meinen Geschmack zu wenig "Portugal-spezifisch" war und irgendwie dann doch nicht sooo Souvenier-artig zum Verschenken war.
"Praia da Rocha"

Am Abend darauf (Donnerstag) ging's etwas weiter weg mitm Auto zu einem irgendwie ziemlich versteckten Restaurant, aber doch ziemlich voll mit Touristen. Und was mein Herz auch ganz doll erblühen liess:
Katzen! Ganz viele Katzen lagen auf der Terrasse und liebäugelten mit den Gästen um ihr Essen.
Gruppenfoto plz!

Freitag waren wir noch auf 'nem kleinen "Markt". Soooo viel Kram. Unter anderem auch Louis Vuitton Taschen, die man mir für 30€ verkaufen wollte. Jaaaa ja, ich trau dem doch nicht.. Am Schluss hab dann ich den Ärger an der Backe.. o_O
und dann Samstag:

Eigentlich war geplant, dass wir Samstagmorgen wieder zurück nach Lissabon fahren würden, aber wir entschieden uns spontan, noch bis Sonntag zu bleiben. Leider haben wir aber am Samstag selbst nicht viel gemacht. Ilker hatte sich erkältet und damit es nicht noch schlimmer wurde, blieben wir lieber an dem Tag eher zu Hause, damit man etwas Energie tanken konnte. Leider jedoch gab die Displaybeleuchtung von meinem iPhone den Löffel ab... yaay... -___-' Ich sah/seh nur noch was, wenn ich mit 'nem Licht draufleuchte. Allerdings wollte ich es hier nicht reparieren lassen, weil ich Anfang Monat ja schon eine Reparatur am Display hatte durchführen lassen, auf die ich noch Garantie hatte. Also hiess es: die ganze Woche mit halb-totem iPhone durchhalten......

Allgemein hatte ich ständig Pech.... Montag schon riss der eine Träger an meiner Tasche ab. Dann der von meinem Kleid. Meine Sandalen gingen kaputt, mein Armband, hab meine Sonnenbrille verloren, etc, etc.. und dabei sollte es nicht bleiben, natürlich nicht, nun war's mein iPhone.. fuuu -.-'

Für am Abend suchten wir uns ein Restaurant (an der Hafenpromenade) aus, bei dem wir bislang eigentlich immer gut gegessen hatten.  ..... irgendwie dreht sich dieser Blogpost nur um Essen...... xD''
Mein "Lulas"-Spiess. Riiiiiiesig. Leider zu riesig.. Ein paar der Tintenfischchen hab ich nicht mehr geschafft und das will was heissen.. Ich mag es nämlich absolut nicht, Essen aufm Teller zu lassen. Genauso wenig mag ich es, wenn Essen im Abfall landet. Deshalb kämpf ich mich eigentlich auch immer bis zum Ende durch - selbst wenns nicht schmeckt. Solang mir nicht übel davon wird, ess ich's..! xD'


Ah genau, am Freitag war ja noch mein Cousin Samuel mit seiner Rottweiler-Hündin zu uns gekommen, damit ich ihr den neuen Maulkorb anpassen konnte. Hab mich gefreut, sie wieder zu sehen <3.

Zurück in Lisboa besuchten wir z.B. am Dienstag dann das Oceanário!
Diesmal mit einer Sonderausstellung über Meeresschildkröten!
Weil da viele Fotos entstanden sind, mach ich (wie am Anfang angekündigt) hierfür einen separaten Blogpost: Portugal 2012 - Oceanário.

Gleich daneben gibt es noch das Einkaufszentrum "Vasco da Gama".
Nicht so gross wie das "Colombo" neben dem Benfica-Stadion "Estádio da Luz", aber ich hätt mich auch hier gern ausgetobt.. <3.

Ach ja, meine Pechsträhne ging natürlich noch weiter. Wir hatten ein neues Bett gefunden, aber leiiiiider hatte das chinesische Päärchen vor uns, das letzte Bett am Lager gekauft.... yaay... Und von den Balarinas, die ich zum Ozeanarium-Besuch getragen hatte, hab ich plötzlich Blasen gekriegt. Also ok, eine. Aber die schmerzte schon genug.. wenigstens meine neue Uhr konnte ich (beim Inder) von 20 auf 14€ runterhandeln.. -.-

Am letzten Tag in Portugal besuchten wir den "Cristo Rei", zu Deutsch "Christkönig". Die gleiche Statue steht auch in Rio de Janeiro, Brasilien.
Danach ging's zu 'nem Restaurant am Strand: "O Barbas". Barbas heisst auf deutsch "Bart" und ist der Spitzname des Restaurant-Besitzers - was dann natürlich den Namen erklärt xD Es ist zwar teuer, aber man isst dort sooooo gut..! Also Leute, wer mal in Lissabon ist, uuunbedingt zum Strand "Costa da Caparica" fahren und auf zum "Barbas"!
Ich mit Barbas ¦3(leider etwas überbelichtet...)
uuund mein Essen:
"Linguado grilhado" / Seezunge vom Grill :3

Costa da Caparica ¦3
und da macht einer "siiiiiigns".... °-°

Zum Schluss noch zum Denkmal der vielen Entdeckungen, die Portugal gemacht hat und dann gings auch schon wieder nach Hause zum Packen.

xoxo!