Freitag, 31. Oktober 2014

Healthy Halloween!



Hey hey, Leute! Heute hab ich ein kleines "Halloween Spezial" x3 Und zwar ganz einfache und gesunde Snack-Ideen für Halloween :3 Inspiriert hat mich ein Foto von Bananengeister, welches ich irgendwann mal im Internet gesehen habe und einfach nur zuuuu süss fand! Da dachte ich, zu Halloween möchte ich das machen und euch somit ein DIY dazu bieten - nicht ganz uneigennützig, denn so hab ich es gleich auch für mich, haha xD
Zugegeben, die meisten "Rezepte" sind nicht meiner eigenen Kreativität entsprungen. Aber je mehr ich nachdachte und rumsurfte, desto mehr Ideen fand ich und wollte sie unbedingt auch machen..! *-*

Da ich gerade (endlich..) so im Video-Flow bin, hab ich natürlich auch ein Video dazu gemacht, hehe!


Die ganze Bandeeee!! This is Halloween, this is Halloween!
Halloween, Halloween, Halloween, Halloween!


1 - Banana Ghosts! (Bananen-Geister)
Ein super einfaches Geistchen! Ihr braucht:
- Bananen
- Schoko-Chips oder Rosinen (oder wie ich einen Schoko-Schreiber)

Ihr schält die Bananen und teilt sie in der Mitte in zwei. Dann klebt ihr entweder die Schoko-Chips oder die Rosinen als Augen und Mund hin. Da ich mir einen Schoko-Schreiber gekauft habe, male ich das einfach auf.


2 - Banana Ghost Pops!
Das ist eine etwas andere Version der Bananen-Geister. Hier braucht hier zusätzlich noch:
- Eisstiele
- Orangensaft
- Kokosraspeln

Nachdem ihr die geschälte Banane wieder halbiert habt, steckt ihr unten den Stiel rein (bei mir waren es Kafferührstäbchen, weil ich echt nirgends Holzstäbchen gefunden habe..) und danach kommt es erstmal in den Gefrierschrank! Sobald es gefroren ist, taucht ihr die Bananen in Orangensaft und könnt dann die Kokosraspeln drübersträuseln. Nun noch das Gesicht draufmachen und fertig! :D


3 - Tangerine Pumpkins! (Mandarinen-Kürbisse)
Ein ebenso simpler Snack! Ihr braucht
- Mandarinen (in meinem Fall Clementinen)
- Gurkenstückchen als Stiel (im Original wird dazu Sellerie verwendet)

Mandarinen schälen und kleine Gurkenstückchen als Stiel oben reinstecken. Fertig ist der Mini-Kürbis!


4 - Orangen- bzw. Clementinen-Kürbistopf!
Man kann auch Orangen / Clementinen in die gruselige Kürbis-Version verwandeln! Ihr braucht:
- Orangen oder in meinem Fall waren es wieder Clementinen (weil es nur gelbe bzw "goldene" Orangen gab und die mir nicht genug nach Orange aussahen.. o___o)
- für die Füllung, was euch beliebt! Bei mir waren es Gurkenschnitze!

Ihr schneidet die Orange / Clementine oben auf und höhlt sie aus (was ihr rausholt, kann man natürlich essen! Nicht verschwenden!). Dann schneidet man vorsichtig das Gesicht rein. Bitte aufpassen, dass ihr euch nicht schneidet!! (.. sonst krieg ich Schuldgefühle..).
Da das nur als Deko gedacht ist und nicht zum Verzehr, dient es uns nun als Behälter. Also könnt ihr reinfüllen, was ihr wollt. Ich als Gurken-Liebhaberin hab eine Gurkenschnite reingetan :3
Gelatine wär natürlich auch eine Idee und sieht dann wie ein gruseliges Hirn aus..! xD


5 - Babybel Creepy Monster-Heads!
Wenn man ein Babybel zu schälen beginnt, sieht's ja schon aus wie Pac-Man. xD Also perfekt für solche Gesichter! Ihr braucht:
- Babybels
- Kulleraugen aus dem Bastelladen (als Ausweichvariante könntet ihr auch aus Papier Augen anfertigen)

Babybel aufmachen (aber nur den Streifen!) und dann nach belieben verändern und Augen aufkleben oder drauflegen :3


6 - Babybel Jack Skellington!
Jaaa, Babybel meets Jack Skellington! Das passt super! Aber ich stand dann vor der Frage, womit zeichne ich sein Gesicht?! xD Da dachte ich mir.. okay, ich hab den Schoko-Schreiber. Schoko und Käse.. hm. Ob sich das geschmacklich verträgt? Nun ja, ich mag Käse und ich mag Schoko. Also wird's schon passen, aber weiss nicht, ob das für alle gilt... xD' Lasst's mich wissen.
Ihr braucht:
- Babybels
- Schoko-Schreiber (oder! Nori. Das ist eine jap. Algenart und wird z.B. für Sushi-Rollen benutzt)

Babybel schälen und dann das Gesicht draufmalen. Falls ihr Nori habt, könnt ihr ganz feine Streifen schneiden (1 langes als Mund, diverse kurze Stücke für die Unterteilung und zwei Kreise als Augen) und es dann aufdrücken. 


7 - Hexenbesen!
Das finde ich sooo cool xD Ich liebe Käse, also war das ein Muss! Ihr braucht:
- Käse (ich habe "Tête de Moine" dafür verwendet, weil sie so schön aussehen!)
- Salzstangen
- Blatt einer Frühlingszwiebel

In meinem Fall brauchte ich die Salzstange nur in die Mitte des Käsen reinstecken. Man kann natürlich auch aus anderem Käse eine Rolle machen, reinschneiden und sie um die Salzstange wickeln. Als Finish und damit das Ganze hält, schneidet ihr das Blatt einer Frühlingszwiebel in einen ganz dünnen Streifen und bindet es drumherum.


8 - Spinnennetz-Reiswaffel!
Super einfach und schnell gemacht! Ihr braucht:
- Reiswaffeln
- Schoko-Schreiber

Zeichnet einfach ein Spinnennetz auf die Reiswaffeln und lasst es trocknen :3 Fertig!


9 - Reiswaffel-Mumie!
Weil es creepy und lustig aussieht! xD Ihr braucht:
- Reiswaffeln (in meinem Fall waren es Mini-Reiswaffeln mit Bitterschokolade)
- Käsestreifen
- Kulleraugen aus dem Bastelladen (.. ist zwar eigentlich selbsterklärend, aber ich sag's nun trotzdem: die ihr natürlich nicht esst..!)

Ihr braucht einfach nur die Käsestreifen so auf die Reiswaffel zu legen, dass sie wie einbandagiert aussieht. Lasst einen Spalt ohne Käse, denn da kommen zum Schluss noch die Augen drauf. So sieht es aus, als würde euch die Waffel durch ihren Verband anschauen, hrhr.


10 - Apfel-Mumie!
Eine witzige Idee und ähnlich wie die Reiswaffel-Mumie. Ihr braucht:
- Äpfel
- Verband
- Kulleraugen aus Bastelladen
- gegebenenfalls noch Mandelsplitter

Hier könnt ihr entweder den Apfel einfach einbandagieren und klebt die Augen auf den Verband auf (weil auf den Apfel natürlich bestenfalls kein Kleber draufsollte, damit ihr ihn noch essen könnt...) oder ihr verwandelt den Apfel noch mehr und schnitzt ihm noch einen Mund rein! Falls ihr mögt, könnt ihr ihm noch ein paar Zähne verpassen. Dafür nehmt ihr Mandelsplitter und steckt sie einfach rein. Das könntet ihr auch ohne reingeschnitzten Mund machen, also einfach die Mandeln reinstecken. Etwa so:


10.5 - Apfel-Monster!
Eigentlich sind es nur ihre Mäuler xD Dummerweise habe ich das im Video vergessen... Aber es ist ganz einfach und funktioniert eigentlich wie dam Mumienmonster. Ihr braucht:
- Äpfel
- Mandelsplitter

Apfel vierteln und bei jedem Viertel einen Schnitz rausschneiden, um den Mund dadurch zu "öffnen". Steckt dann als Zähne die die Mandelsplitter rein. Et voilà!


11 - Hexenhütchen!
Okay, das ist kein Rezept, aber ein cooler Deko-Tipp! Und zwar könnt ihr aus Cupcake-Förmchen Hexenhütchen basteln!
Faltet dafür ein Förmchen wie folgt:
Danach schneidet ihr einen Kreis aus einem Förmchen und stülpt den Ring über das gefaltete Förmchen. Nun könnt ihr den Hut als Deko benutzen, entweder für den Tisch oder auf Äpfeln, oder wie ich auf einem Muffin... xD

12 - Hexenbirne!
Hier geht es eigentlich nur um den Kopf einer Hexe. Dafür braucht ihr:
- 1 Birne
- Karotte geraspelt (für die Haare)
- Mandelsplitter
- Cupcake-Hütchen! (#12)

Schnitzt einen Teil raus, der dann als Nase fungiert. Schneidet noch Augen und die Mundform aus und steckt zwei oder drei Mandelsplitter als Zähne rein. Raspelt ein bisschen der Karotte und legt es als Haare an den Hexenkopf. Als Abschluss könnt ihr ein Hütchen drauftun und fertig ist die Hexe! :3


13 - Zauberer-Trauben!
Ihr braucht:
- Trauben
- kleine Cupcake-Hütchen
- Kulleraugen aus dem Bastelladen (oder auch mit Schoko-Schreiber)
- Zahnstocher

Bastelt euch aus kleinen Cupcake Förmchen kleine Hütchen. Malt die Augen auf die Trauben und setzt ihnen die Hütchen auf. Damit sie nicht ständig umfallen, könnt ihr sie auf Zahnstochern aufspießen und sie auf z.B. einem Stück Käse aufstellen.


14 - Hexenbüsi!
... heisst "Hexenkatze"! xD (Büsi ist Schweizerdeutsch für Katze). Auf diese Idee kam ich, weil ich neben dem Hexenbesen noch mehr "hexentypische Accessoirs" wollte. Hexen haben oft auch Katzen! Schwarze Katzen! Ich bin ja z.B. grosser Fan von "Ji-Ji", der kleinen, schwarzen Katze aus "Kiki's kleiner Lieferservice" und hab mich daran inspiriert :3 Es gibt auch eine Origami-Version dazu, aber das würde zu lange dauern. Soll ja schnell und praktisch sein..! Ich hatte noch so Deko-Katzen (keine Ahnung mehr warum oô), aber wer mag, kann auch welche ganz einfach und schnell aus schwarzem Papier ausschneiden! Und so gehen meine Papier-JiJis:
1 - Malt auf der Rückseite einen Kreis als Kopf und darauf zwei Dreiecke als Ohren.
2 - Nun ein weiteres Dreieck als Körper und auf der einen Seite noch einen Schwanz.
3 - Auf der anderen Seite zeichnet ihr ein weiteres Dreieck. Dieses wird eine "Umklapplasche", damit 4 - unser Ji-Ji dann auch stehen kann.
5 - Schneidet es aus und passt die Lasche dem Ende des Körpers an.

So sieht's dann aus..
.. und so steht sie!

Wer es gruseliger mag, kann auch eine Art "skeleton cat" machen... *gg* Dafür zeichnet ihr  mit einem weissen Farbstift einfach das Skelett rein (vorne! Nicht da, wo ihr vorgezeichnet habt) und schon wirkt es anders!
Das wäre dann wohl: "15 - Hexenbüsi goes Skeleton Cat!" ... xD

Zum Schluss habt ihr somit ein cooles Angebot an gesunden Halloween Snacks! :3 (das bisschen Schoki auf den Bananen und so ist nicht weiter tragisch..). Süsses können eben auch Früchte und nicht immer irgendwelche Gummis oder so sein..!


Es war lecker |3

Habt oder werdet ihr es ausprobieren? Lasst's mich doch in den Kommentaren wissen! x3
Happy Halloween!! xoxo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen